Arbeiten an der Systematik

Ich hatte es bereits erwähnt: Ich möchte, dass alles seine Ordnung hat und schön systematisch aufgebaut ist, wenn wir die Unabhängigkeitserklärung dem König vorlegen.

Das finanzielle Framework (ein merkwürdiger Name, den mein Assistent da vergeben hat) ist eigentlich bereits fertig. Die Idee mit dem Haus gefällt mir besonders gut; dabei kommt der Gedanke des Fortschritts und des Aufbaus besonders gut zum Tragen.

Aber die finanzielle Unabhängigkeit ist ja nur ein Teilaspekt der Unabhängigkeit als Ganzes. Daher muss ich das Framework erweitern, einen Überbau schaffen. Vor einigen Monaten hatte ich bereits in einer längeren Nacht ein paar Gedanken dazu notiert und Skizzen angefertigt.

Es wird auf eine Gesamt-Systematik herauslaufen, das verschiedene Dimensionen hat, und eine davon ist die finanzielle. Und innerhalb jeder Dimension wird es dann ein Unter-Framework geben; im fall der finanziellen eben das Haus, das bereits als Schema fertiggestellt ist.

Das ganze hat noch nicht den Reifegrad, den ich mir vorstelle und den ich veröffentlichen möchte, aber ich komme voran. Möglicherweise werde ich im Zuge dessen auch noch am finanziellen Framework etwas Feinarbeit leisten müssen…

Ich glaube, bis zur ersten Veröffentlichung in diesem Frühjahr werden nur die Gesamt-Systematik und ein bis zwei Unter-Systematiken (oder Frameworks oder wie auch immer) stehen. Der Rest wird dann eben noch nachgeliefert werden müssen. Ein wenig Zeit habe ich ja noch, bevor das Schiff nach England geht…

Bleiben Sie mir gewogen.

In Freundschaft,

Ihr Thomas Jefferson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.