Archiv der Kategorie: Aufbau

Ihre Eingaben zum nächsten Buch erbeten

Seien Sie gegrüßt!

Mit meinem Assistenten hatte ich unlängst ein interessantes Gespräch. Er berichtete mir über die Fortschritte beim Publizieren meines (auch seines, er hatte ein wenig Anteil daran…) Werks zur finanziellen Unabhängigkeit, des ersten einer ganzen Reihe, die folgen soll.

Mir erscheint es selbstverständlich, dass eine Gemeinschaft (eine „Community“, wie mein Assistent sagt), die sich um Selbstbestimmtheit und Unabhängigkeit bemüht, sie teilweise sogar erkämpfen muss, das Recht hat, über die Gewichtung und Reihenfolge seiner Kernthesen selbst zu bestimmen.

Ihre Eingaben zum nächsten Buch erbeten weiterlesen

Ein rundes Werk!

Trefflich, trefflich!

Viel zu lange hat mein Assistent Sie warten lassen mit der Fertigstellung meines Werks. Ich dachte schon, ich müsste ein ernstes Wort mit ihm reden, doch ich wusste natürlich auch, dass ich ihm viel Arbeit aufgetragen hatte.

Doch nun ist es endlich soweit: Ich bin entzückt, Ihnen endlich ankündigen zu dürfen, dass mein Werk (nun gut: mein Assistent hat ein wenig Anteil daran) zur finanziellen Unabhängigkeit nun endlich fertig ist. Heute kam die Post mit dem Schiff aus London mit dem Paket der ersten Exemplare, und mein Assistent hat mir gleich stolz mein eigenes Exemplar überreicht.

Damit ist nun endlich ein wichtiger Meilenstein erreicht.

Ein rundes Werk! weiterlesen

Launch

Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass die Site „Projekt Unabhängigkeit“ mit dem heutigen Tag öffentlich geschaltet worden ist.

Ich hatte heute Morgen ein Gespräch dazu mit Mr. Jefferson. Er war erfreut, und er schrieb dann auch gleich eine Depesche an seinen Freund Benjamin Franklin (der in letzter Zeit ein wenig ungeduldig geworden ist wegen Verzögerungen). Es kam dann auch zwei Stunden später ein Bote mit einer erfreuten Antwort.

Mr. Jefferson und Mr. Franklin sind davon überzeugt, dass dies ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Formulierung der Unabhängigkeitserklärung ist.

Zwar bleibt noch viel Arbeit zu tun (Stand heute ist das finanzielle Haus fertiggestellt und ausformuliert, das Buch zur finanziellen Unabhängigkeit liegt in den letzten Zügen), aber andere Bereiche müssen in diesem Sinne noch weiter ausgearbeitet werden. Sowohl Mr. Jefferson als auch ich haben dazu noch einiges an Arbeit vor uns (zu Grundideen und zu unserer Arbeitssystematik s. hier).

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare. Eine letzte Bitte dazu:

  • Sollten Sie Kommentare an mich (Mr. Jeffersons Assitenten) richten, so können Sie ruhig moderne Ausdrucksweise verwenden. Hier gilt normale Netiquette (Duzen ist also OK).
  • Sollten Sie Kommentare an Mr. Jefferson richten, so bitte ich darum, ihn standesgemäß anzusprechen (Duzen ist nicht akzeptabel!) und Ihr Anliegen in für ihn verständlicher Sprache zu formulieren (also spätes 18. / frühes 19. Jhdt.).

Treffliche Gestaltung!

Gerade hat mir mein Assistent die nach Abstimmung zwischen ihm und der Künstlerin fertiggestellte Gestaltung der „Web-Site“ gezeigt (ich muss zugeben, dass ich noch nicht ganz verstanden habe, was dieser Terminus Technicus bedeutet).

Trefflich! Sehr geschmackvoll getroffen, so muss ich sagen!

Ich bin direkt ein wenig gerührt, dass die beiden mein Portrait als Thema gewählt haben. Das ist fast zuviel der Ehre.

In Freundschaft,

Ihr Thomas Jefferson

Emblem fertig

Mit Überraschung und Freude habe ich gerade von meinem Assistenten erfahren, dass eine Künstlerin, der er in meinem Namen beauftragt hat, ein Emblem für mein Projekt entworfen hat. Dieses wurde nun gestern im Entwurf abgenommen und wird von ihm in den nächsten Tagen eingearbeitet.

Dieses Emblem (er nennt es „Logo“ — merkwürdige Neologismen…) wird auch auf dem Titel meines Buches erscheinen. Ich gebe übrigens zu, dass es mir geschmeichelt hat, zu hören, dass es mich zeigt.

Erfreuliche Fortschritte!

In Freundschaft

Thomas Jefferson

Manuskript auf gutem Wege

Ich habe zur tiefer gehenden Diskussion des Themas „Finanzielle Unabhängigkeit“ ein Manuskript verfasst welches ich meinem Assistenten zur Redaktion und zum Satz übergeben habe. Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass das Manuskript auch das Wohlwollen meines Freundes Benjamin Franklin gefunden hat (er hätte es lediglich für besser befunden, wenn ich es zu einem späteren Zeitpunkt gemacht hätte; die Kurzfassung der Erklärung wäre ihm dringlicher…)

Manuskript auf gutem Wege weiterlesen

Framework überarbeitet

Nach einigen intensiven Diskussionen und regem Gedankenaustausch mit kongenialen Leuten in den Salons von Philadelphia über eine mögliche, übergreifende Systematik für das Thema Unabhängigkeit habe ich meine Gedanken in mehreren Skizzen zu Papier gebracht.

Ich glaube, dass ich ein gutes Grundmuster gefunden habe, das auf zwei Ebenen basiert (eine übergreifende grobe, und eine darunter liegende, detaillierte), wobei mir der Gedanke zusagt, in der detaillierten Ebene Häuser darstellen zu lassen, um den Gedanken eines Prozesses zu betonen.

Framework überarbeitet weiterlesen

Arbeiten an der Systematik

Ich hatte es bereits erwähnt: Ich möchte, dass alles seine Ordnung hat und schön systematisch aufgebaut ist, wenn wir die Unabhängigkeitserklärung dem König vorlegen.

Das finanzielle Framework (ein merkwürdiger Name, den mein Assistent da vergeben hat) ist eigentlich bereits fertig. Die Idee mit dem Haus gefällt mir besonders gut; dabei kommt der Gedanke des Fortschritts und des Aufbaus besonders gut zum Tragen.

Arbeiten an der Systematik weiterlesen