Archiv der Kategorie: Zum Framework

Kinder stiefmütterlich behandelt?

security

Zum Buch „Finanzielle Unabhängigkeit“ wurde Mr. Jefferson gefragt, warum er denn die Kinder in seinem Schema so stiefmütterlich behandelt hätte – sie seien in einem einzigen, recht kurzen Abschnitt abgehandelt gewesen, und im Geldtopf-Schema sei für sie noch nicht einmal ein eigener Kasten vorgesehen gewesen – ganz im Gegensatz zu den Eltern. Ob denn Kinder für Mr. Jefferson nicht so wichtig seien?

Ich habe mich kurz mit ihm darüber abgestimmt und möchte das für ihn beantworten:

Kinder stiefmütterlich behandelt? weiterlesen

„Exponiert und unsicher“

5962707442_3ebed4feb1_medium

Unlängst hatte ich eine Konversation mit einer berufstätigen Dame, Lady Anonymous (mein Assistent hatte mich darüber aufgeklärt, dass dieser Tage auch Damen berufstätig sind und sich keineswegs allein ums Haus kümmern, während ihre Männer ihrem Tagewerk nachgehen – eine Tatsache, die mir neu war, wie ich gestehe). Lady Anonymous jedenfalls hatte lange Zeit als „Angestellte“ gearbeitet (ebenfalls etwas, was mir mein Assistent erklären musste: eine besondere Form moderner, wenn auch gemäßigter, Fronarbeit, die lange nach meiner Zeit weite Verbreitung fand). Und aus diesem Angestelltenverhältnis hatte sie sich befreit und geht seither selbständig ihrem Beruf nach. Sie sucht sich also ihrer Kundschaft und bietet ihnen ihre Handreichungen [Dienstleistungen, d. Ass.] an, für die sie sich direkt bezahlen lässt, ohne einen sogenannten Dienstherren [Arbeitgeber, d. Ass.] dazwischen, der einen Großteil der Einnahmen einsteckt.

„Exponiert und unsicher“ weiterlesen

Gleichgesinnte in Katalonien

Artur Mas, president de la Generalitat de Catalunya
Artur Mas, president de la Generalitat de Catalunya

Welch ein Teufelsbraten!

Verzeihen Sie mir den Ausdruck, aber ich verlor für kurze Zeit meine Beherrschung.

Mir wurde nämlich mit den letzten Neuigkeiten eines Schiffs aus Spanien berichtet, dass sich dort eine ganze Region – Katalonien nämlich – aufgemacht hat, sich gegen die ihr verhasste Zentralherrschaft aufzulehnen und Unabhängigkeit zu fordern.

Gleichgesinnte in Katalonien weiterlesen

Ein rundes Werk!

Trefflich, trefflich!

Viel zu lange hat mein Assistent Sie warten lassen mit der Fertigstellung meines Werks. Ich dachte schon, ich müsste ein ernstes Wort mit ihm reden, doch ich wusste natürlich auch, dass ich ihm viel Arbeit aufgetragen hatte.

Doch nun ist es endlich soweit: Ich bin entzückt, Ihnen endlich ankündigen zu dürfen, dass mein Werk (nun gut: mein Assistent hat ein wenig Anteil daran) zur finanziellen Unabhängigkeit nun endlich fertig ist. Heute kam die Post mit dem Schiff aus London mit dem Paket der ersten Exemplare, und mein Assistent hat mir gleich stolz mein eigenes Exemplar überreicht.

Damit ist nun endlich ein wichtiger Meilenstein erreicht.

Ein rundes Werk! weiterlesen

Religionsfreiheit und Laizismus

Werte Freunde, zunächst einmal möchte ich mich ergebenst bei Ihnen dafür entschuldigen, dass ich Sie so lange vernachlässigt habe. Ich hatte dringende geschäftliche Dinge mit dem Kongress zu klären.

Nun zu meinem Anliegen. Sie wissen es vielleicht noch nicht, aber obwohl ich ein frommer Mann bin, so denke ich dennoch, dass kein freier Mann Rechenschaft für seinen Glauben oder seinen Gottesdienst schuldet. Ebenso erstreckt sich die  gesetzgebende Macht der Regierung sich nur auf Handlungen erstreckt, nicht auf Meinungen.

Religionsfreiheit und Laizismus weiterlesen

Warum finanzielle Unabhängigkeit wichtig ist

Manchmal wird mir, beim Dinner oder in den Salons, die Frage gestellt, ob die finanzielle Unabhängigkeit denn für die Erklärung, die wir dem König vorlegen wollen, so essenziell sei, dass ich gleich im Anfangsstadium ein ganzes Buch darüber geschrieben habe.

Ich möchte wie folgt darauf antworten: Die Unabhängigkeit von der Krone (also die politische Unabhängigkeit) ist unser höchstes Ziel. Wir wollen einen unabhängigen, souveränen Staat gründen, der sich eigenverantwortlich selbst verwaltet. Die Bürger dieses Staates sollen ihre Geschicke selbst in die Hand nehmen — es geht nicht darum, eine Knechtschaft durch die andere zu ersetzen, sondern diesen Gedanken echt und grundlegend für das ganze Volk zu realisieren.

Warum finanzielle Unabhängigkeit wichtig ist weiterlesen

Unterschied zwischen „materiell“ und „finanziell“

Unlängst hatte ich eine interessante Konversation mit Mrs Hingsbury im Salon von Mr Palmer. Wir unterhielten uns über das Framework zur Unabhängigkeit, insbesondere über den Teilbereich „materiell-finanziell“.

In diesem Zusammenhang entstand eine rege Diskussion darüber, was genau denn nun der Unterschied sei zwischen beidem — wäre es denn nicht letztlich synonym?

Unterschied zwischen „materiell“ und „finanziell“ weiterlesen