Geldfluss „Gold“

Sie sind hier:
Framework_gesamt Framework_materfinanz Framework_gesamt

 

Sie werden dieses Idealbild vielleicht nie erreichen, aber Sie werden es (so hoffe ich) schaffen, ihm ein gutes Stück näher zu kommen als heute, und das ist immerhin auch schon etwas. Damit Sie das aber schaffen, müssen Sie es innerlich vor Augen haben. Sie wissen vermutlich, dass die meisten Lebenshilfe-Ratgeber raten, sich ein konkretes Ziel vorzustellen, möglichst lebhaft und detailliert, so dass alle positiven Aspekte unterstrichen werden. Es hilft durchaus, es explizit und wörtlich vor Augen zu haben – ich selbst z.B. habe das folgende Geldfluss-Bild als kleines Poster auf der Tür meines Arbeitszimmers. Es erinnert mich daran, wo ich hinwill, und was ich mir als wirklich wichtige Lebensaufgabe vorgenommen habe. Es hilft mir dabei, mich vom nicht ganz so wichtigen nicht zu sehr ablenken zu lassen. Es diszipliniert mich. Und es erinnert mir auch daran, wie weit ich bereits gekommen bin.

Dieses Idealbild ist für mich der „Geldfluss ‚Gold’“. Er ist mein Idealzustand finanzieller Unabhängigkeit. Meine persönliche Definition von Reichtum. So sieht er aus:

(Abbildung)

Was bedeutet diese Abbildung? Lesen Sie es hier (Beitrag folgt)!

 

Ein Gedanke zu „Geldfluss „Gold““

Kommentare sind geschlossen.